DIE 5 WANDLUNGSPHASEN

Die 5 Wandlungsphasen, die eine daoistische Beschreibung natürlicher Zyklen symboli- sieren, werden mit verschiedenen Elementen in Verbindung gebracht. Wiederum dienen die Elemente nur als Symbole der dahinter verborgenen Energie. Sie repräsentieren unterschiedliche Qualitäten von Energie. Dies soll am Beispiel des Holzes verdeutlicht werden, das dem „Startimpuls“, der Jahreszeit Frühling und den Funktionskreisen Leber und Gallenblase zugeordnet ist.

Die grundlegende Energie des Holzes ist das Wachsen nach oben gegen die Schwerkraft, wie ein junger Sprössling, der ungeahnte Kräfte entfaltet und den Beton durchbricht. Notwendig sind die Qualitäten eines Generals, der langfristig strategisch aber auch kurzfristig taktisch denken muss. Eine gesunde Leber gibt einerseits Struktur, ist aber andererseits flexibel und anpassungsfähig. Daher wundert es nicht, wenn als Körperstruktur die Muskeln und Sehnen der Leber zugeordnet sind. Sie geben einerseits Halt, andererseits müssen sie Bewegung ermöglichen.

Wird diese gesunde Dynamik der Leber eingeschränkt folgt Explosion nach Außen (z.B. Wut, Zorn, Reizbarkeit) oder Implosion nach Innen (z.B. Bluthochdruck, Tinnitus, vorüber- gehende Sehstörungen, oder Migräneanfälle mit Übelkeit), da die dynamische, kraftvolle Leberenergie dann zu stark nach oben strebt (zum Kopf) und sogar die Magenenergie mitreißen kann (Übelkeit, Erbrechen).