Kreisläufe & Dynamik

KENNZEICHEN VON LEBEN

Kennzeichen
von Leben

 

Kreisläufe und Dynamik sind Kennzeichen von Leben. Eine Störung der Dynamik bedeutet Krankheit. Stillstand ist das Kennzeichen von Tod. So wurde unser Leben früher ganz entscheidend durch den Kreislauf der Natur (Jahreszeiten) bestimmt. Als es noch keine Elektrizität gab, haben die Menschen nur tagsüber arbeiten können. Als es noch keinen weltumspannenden Handel gab, mussten die Menschen das essen, was zu der jeweiligen Jahreszeit bei ihnen gewachsen ist. Und das war gesund!

 

Aber nicht nur die Jahreszeiten sind ein Kreislauf, der uns maßgeblich bestimmt, auch die Tageszeit oder der monatliche Zyklus der Frau. All diese Zyklen haben etwas gemeinsam, das sich auf der abstraktesten Ebene überhaupt beschreiben lässt: Der Bewegung von Energien. Diese Grundbewegungen können in 5 Phasen eingeteilt werden:

  • Startimpuls (Aktivität, die anwächst)
  • Beschleunigen (Maximale Aktivität)
  • Gleiten (Balance, Neutralität, Transformation)
  • Abbremsen (Aktivität, die abnimmt)
  • Zum Stillstand kommen (Ruhezustand, Wendepunkt zu erneuter Aktivität)

Jahres- und Lebenskreisläufe

 

In fast allen dynamischen Prozessen findet sich diese Einteilung, so z.B. bei dem Flug eines Jumbojets. Bezüglich der Jahreszeiten ist der Frühling der Startimpuls, der Sommer das Beschleunigen, der Spätsommer (Ernte) der Gleitflug, der Herbst das Abbremsen und der Winter der Stillstand, der notwendig ist, um das Wichtigste in den Samenkörner zu speichern und somit die Kraft für den Frühling und den neuen Startimpuls zu sammeln. Der Samen kann in diesem Bild als die feinste Art des Qi in Form von dichter Materie betrachtet werden, die das Potential für Entwicklung bzw. Energie und Bewegung in sich hat.

Gleiches gilt aber auch für Projektphasen, wo beispielsweise der Startimpuls das kreative Sammeln von Ideen wäre, die konkrete Ausgestaltung und Umsetzung der Ideen die Beschleunigung, usw. Aber nach jedem Projekt muss auch Stillstand und eine Reflexionsphase folgen, in der man über das Getane nachdenkt und neue Erkenntnisse auf zukünftige Projekte überträgt. Diese Energiebewegungen werden in der Chinesischen Medizin in den sogenannten 5 Wandlungsphasen abgebildet.